Samentauschbörsen und Saatgutbibliotheken

Schön, dass du Saatgut hast und tauschen möchtest.

 

Danke! Das du dich für mehr Biodiversität und den Erhalt von regionalen Landsorten engagierst. 

 

Aktuelle Infos zu den Samentauschbörsen folgen zeitnah!

 

Flyergestaltung:

Julia Barandun


Luzern

12.02.2022 

14-17 Uhr im Bourbaki

Löwenplatz 11, 6004 Luzern

 

 

Mit Eröffnung der ganzjährigen Saatgutbibliothek im Öko-Forum 

 

Chur

19.02.2022

14-16 Uhr im Bündner Naturmuseum

Masanerstrasse 31

7000 Chur

 

Mit Eröffnung der Saatgutbibliothek 

Aarau

26.02.2022

10-13 Uhr Freizeitwerkstatt Aarau

Pelzgasse 17

5000 Aarau

 

info@freizeitwerkstatt-aarau.ch

 


Wie funktioniert das Samentauschen?

Gib und nimm! Bitte bringe dein Saatgut in abgepackten Portionen mit. Gefaltete Tüten hat es trotzdem auch noch vor Ort. Schreibe die Tüten an mit Steckbrief: Pflanzenname, Sorte, Erntedatum und Ort (Meter über Meer).

 

Bei Tomaten genügen 5 Samen, denn das benötigt bereits 2,5 Meter Platz.

 

Was eignet sich nicht:

  • Kein Hybridsaatgut (F1-Generation)!! Das kann nicht sortenrein vermehrt werden.
  • Kein Saatgut von gekauftem Gemüse mit unbekannter genetischer Herkunft.
  • Keine invasiven und wuchernden Pflanzen.

 

Was eignet sich:

  • Nimm ausschliesslich biologisches Saatgut.
  • Lokale Sorten sind besonders wertvoll und erhaltenswert.
  • Saatgut von mehreren Mutterpflanzen, das erhöht die genetische Vielfalt.
  • Trockene Hülsenfrüchten, legst du für eine Woche in den Gefrierschrank. Zum Schutz vor Rüsselkäfer.

 

Besondere Aufmerksamkeiten brauchen:

Hast du Feuerbohnen im Garten, verkreuzen sich mit Busch- und Stangenbohnen!

Kürbis, Zuchetti und Gurken sind Fremdbefruchter, die sich auch verkreuzen können.

 

Vermehrungsbiologie

Jede Pflanze hat eine andere Vermehrungsart. Informiere dich vor jeder Saatguternte.

Besuche Samenbaukurse (Pro specie rara, Bioterra) oder schaue folgenden Lehrfilme:

www.diyseeds.org/de Lehrfilme

www.vermehrungsgarten.de

 

Adressen für biologisches Saatgut:

wwww.prospecierara.ch

www.arthasamen.ch

www.sativa-rheinau.ch

www.zollinger.bio

Aus Altpapier, das dicker als Zeitungspapier sein sollte, lassen sich einfach Tüten falten. Eine Seitenlänge von 10 cm reicht aus.
Anleitung Samentüte: Aus Altpapier, das dicker als Zeitungspapier sein sollte, lassen sich einfach Tüten falten. Eine Seitenlänge von 10 cm reicht aus. (Illustration: Julia Barandun)