Samentauschbörse Chur

Permakultur heisst auch Biodiversität und lokal angepasstes Saatgut. Darum organisieren wir in Zusammenarbeit mit Bioterra Graubünden und Pro Specie Rara am 22. März 2020 die zweite Samentauschbörse in Chur. Das Tauschen von robustem und regional angepasstem Saatgut fördert die lebendige Vielfalt von Kulturpflanzen und den Erhalt von robusten alten Sorten. Du findest an der Börse seltene Sorten und knüpfst neue Kontakte zu Gleichgesinnten.


  • Wann: am Sonntag, 22. März 2020, von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
  • Wo: im Bündner Naturmuseum an der Masanserstrasse 31 in Chur
  • Wer und was: Alle, die eigenes Saatgut von Gemüse, Beeren, Kräutern, Blumen, Sträuchern usw. ernten oder überschüssiges gekauftes Biosaatgut haben. Wer nichts zum Tauschen hat, kann Saatgut gegen eine Spende mitnehmen.
  • Wie: Das Saatgut anschreiben mit Steckbrief (Sorte, Herkunftsort, Meter über Meer, Datum der Ernte). Bei wenig bekannten oder raren Pflanzen bitte gerne Bilder mitbringen. Papiertüten und Stifte zum Verpacken und Anschreiben sind vorhanden.
  • Was nicht: Kein Hybridsaatgut (F1-Generation), das nicht sortenrein weitervermehrt werden kann. Keine invasiven oder wuchernden Pflanzen. Kein gebeiztes Saatgut.

Wir freuen uns auf ein reges Tauschen von Saatgut, Erfahrungen und Informationen.